Was Du vor dem Kauf einer Babymatratze wissen solltest.



Willkommen auf www.babymatratze-kaufen.de Ihrem Einkaufsberater für Babymatratzen.

babymatratze

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Matratzen für Babys, die sich in unterschiedlichen Aspekten differenzieren. Um sich dabei in jeden Fall für ein hochwertiges Produkt entscheiden zu können, müssen bei dem Kauf einige Produkteigenschaften beachtet und überprüft werden. Zuerst einmal ist ein wichtiger Punkt, dass die Babymatratze eine hochwertige Qualität aufweisen sollte. Bestimmt wird die Produktqualität unter anderem von der Verarbeitung der Matratze aber auch von den verwendeten Materialien.

Ein anderer Punkt ist die jeweilige Größe von der Matratze. Hierbei sollte mindestens eine Breite von 40 Zentimetern und eine Länge von 90 Zentimetern eingehalten werden. Besser ist es, sich für ein Produkt zu entscheiden, das Abmessung von 70 auf 140 Zentimeter aufweist. Auf diese Art hat das Baby ausreichend viel Platz, sich im Schlaf drehen zu können.

Hier 3 der besten in der Kategorie: Matratze 70×140 und Babymatratze Testsieger

  1. Julius Zöllner  – Babymatratze Dr. Lübbe Air Premium, 70 x 140 cm

babymatratze

babymatratze

2. Träumeland T015102 – Babymatratze Polarstern 70 x 140 cm

babymatratze

babymatratze

3Julius Zöllner 7980210000 – Babymatratze Dr. Lübbe Air Plus, 70/140 cm

babymatratze air plus

babymatratze

Genauso wichtig wie die Größe von der Babymatratze ist ihr Härtegrad. Die Knochen der Kleinkinder sind noch recht weich, sodass am besten Matratzen mit einem mittleren Härtegrad zum Einsatz kommen sollten. Diese Produkte besitzen eine Höhe von 8 bis 10 Zentimetern und besitzen somit eine optimale Stützfunktion. Als Beispiel kann dabei benannt werden, dass der Kopf, als schwerster Körperteil von dem Baby, maximal 2 bis 3 Zentimeter in die Matratze einsinken darf. Als Viertes sollten noch auf einige Charakteristika/Vorteile geachtet werden, um eine gute Babymatratze kaufen zu können. Besonders wichtig hierbei ist, dass das Produkt keinen Eigengeruch aufweisen sollte, was das Kleinkind beim Schlafen stören könnte. Ebenso wichtig ist, dass die Babymatratze möglichst atmungsaktiv ausfällt. Sollte sich das Baby dabei auf den Bauch drehen, muss das Kleinkind auch durch die Matratze noch gut Luft bekommen.

Die Sicherheitsaspekte und die Pflege der Babymatratze

Wie schon bei dem gesunden Schlaf der Babys gilt auch bei der Sicherheit, dass eine Überhitzung von dem Kleinkind durch Decken oder Kuscheltiere zu vermeiden ist. Sollte dem Baby zu kalt werden, meldet es sich eher, als wenn ihm zu heiß wird. Weiterhin gehört zu den Sicherheitsaspekten, dass die Babymatratze nicht einfach auf den Boden oder das elterliche Bett gelegt wird, um das Kind hier unbeaufsichtigt schlafen zu lassen. Entsprechend sinnvoll hierfür ist die Verwendung von einem Babybett, dass das Kleinkind daran hinter von der Matratze zu fallen. Zur Sicherheit kann auch gehören, die Matratze vor dem Einsatz einmal gut auszulüften. Hierbei empfiehlt es sich, die Babymatratze mindestens 7 bis 14 Tage auslüften zu lassen. Somit können mögliche chemische Stoffe, die von der Produktion noch in der Matratze sind, entweichen und dem Kind nicht mehr schaden.
Die korrekte Pflege von der Matratze ist durchaus wichtig, damit das Kleinkind immer einen gesunden und erholsamen Schlaf hat. Ein Punkt hierbei ist, dass der Raum unter der Babymatratze frei sein sollte. Auf diese Art kann die Luft zirkulieren, sodass sich kein Feuchtigkeitsstau unter dem Babybett bildet. Im Allgemeine reicht hierbei ein Abstand von 10 bis 25 Zentimetern aus. Weiterhin ist es zu empfehlen, eine Matratze zu verwenden, die über einen abnehmbaren Bezug verfügt. Dieser Bezug sollte bei einer Temperatur von 60 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden können. Damit das Baby dabei immer hygienisch sauber schläft, muss der Bezug mindestens alle drei Monate gereinigt werden. Letztlich ist bei der Pflege von der Babymatratze noch zu beachten, dass diese immer wieder gedreht werden sollte, sodass sei sich nicht nur an einer Stelle abnutzen. Das Wenden sollte mindestens einmal die Woche durchgeführt werden.