Problem: Baby schläft nicht

Viele Eltern haben das gleiche Problem: Das Baby schläft nicht ein.

Jeder fürsorgliche Mutter möchte sicherstellen, dass ihr Baby genug schlaf bekommt. Jedoch ist jedes Baby anders.So brauchen einige mehr Schlaf als andere oder das eine Baby schläft nich tbzw. schlecht ein.einAber es gibt allgemeine Richtlinien, wie viele Stunden Schlaf das durchschnittliche Baby in den verschiedenen Altersstufen erfordert. Hier eine Übersicht:

Wie viele Stunden Schlaf braucht mein Baby?

Alter: Neugeborene

Nachts: 8 1/2 h

Tagsüber: 8 1/2 h

Durchschnittlicher Gesamtschlaf: 17h

Alter: 1 Monat

Nachts: 8 1/2h

Tagsüber: 7 1/2h

Durchschnittlicher Gesamtschlaf: 16h

Alter: 3 Monate

Nachts: 9h

Tagsüber: 6h

Durchschnittlicher Gesamtschlaf: 15h

Alter: 6 Monate

Nachts: 10h

Tagsüber: 4 h

Durchschnittlicher Gesamtschlaf: 14h

Alter: 9 Monate

Nachts: 11h

Tagsüber: 3 h

Durchschnittlicher Gesamtschlaf: 14h

Alter: 12 Monate

Nachts: 11h

Tagsüber: 3h

Durchschnittlicher Gesamtschlaf: 14h

Alter: 18 Monate

Nachts: 11h

Tagsüber: 2 1/2 h

Durchschnittlicher Gesamtschlaf: 13 1/2h

Wie kann ich meinem Baby helfen damit es genug Schlaf bekommt?

Schafen Sie eine allabendliche Routine für Ihr Baby. Falls es noch nicht ganz müde ist, bringen Sie es trotzdem in Bett und setzen sich daneben.

Falls es mal nach Einbruch der Dunkelheit aufwacht, dann zimmern Sie die Lichter in Schlafzimmer ihres Kindes und sprechen Sie leise mit ihm, damit es nicht vollständig aufwacht.

Planen Sie nach den Tagesmahlzeiten für Ihre Kind Zeit für ein Nickerchen ein. Das sollten sie immer zur gleichen Zeit machen und es dann zur Routine werden lassen.

Diese Vorhersagbarkeit hilft ihm, ruhig und zufrieden zu bleiben. Damit hat es ihr Kind dann einfacher feinzuschlafen. (Anmerkung: Einige Ärzte raten davon ab, Babys einen zu langen Mittagsschlaf machen zu lassen, weil es sich nicht so gut auf den Nachtschlaf auswirken kann.)

Des Weiteren kommt es natürlich auch auf das Schlafumfeld an. Haben Sie keine störenden elektrischen Geräte neben den Babybett. Auch sollte ihr Kind auf eine altersgerechten Matratze liegen, an besten eine Babymatratze mit ausreichend Durchlüftung, damit es nicht so sehr schwitzt. Dann wird Ihr Baby ruhig schlafen und sich gut erholen können.

 

Please follow and like us:

Babymatratzen kaufen aber von wem?

Babymatratzen kaufen ist gar kein so leichtes Unterfangen, doch hier finden Sie ein paar der besten Hersteller.

Es gibt eine große Auswahl an Marken und Herstellern, die entsprechend den Verkauf von Matratzen für Babys offerieren. Nicht jedes Unternehmen besitzt dabei aber gleich hochwertige Qualitätsstandards, sodass es für Kunden wichtig ist zu wissen, welche Marken aktuell die besten Waren zu bieten haben. Babymatratzen können dabei ohne Bedenken bei den folgenden Anbietern erworben werden:

  • Julius Zöllner
  • Easy Baby
  • MaxiFlex
  • Nova Dream
  • Artländer
  • Babybay
  • Träumeland

Bei diesen Marken können die Kunden immer mit einer hochwertigen Qualität, einem fairen Kaufpreis und auch hochwertigen Produkteigenschaften rechnen. Diese Hersteller bieten ihre Produkte unter anderem in Fachgeschäften aber auch über das Internet an. Die Babymatratze sollte dabei am besten in den Fachgeschäften ausgesucht werden, da es hier möglich ist, sich ein genaues Bild von dem Produkt machen zu können.

Was sollte für einen erholsamen Babyschlaf beachtet werden

Ein besonders wichtiger Punkt bei dem gesunden und erholsamen Babyschlaf ist, darauf zu achten, dass dem Kleinkind nicht zu warm wird. Aus diesem Grund sollten in dem Babybett vollkommen auf Kuscheltiere, wasserfeste Unterlagen, Decken und Kissen verzichtet werden. Mit diesen können sich die Babys überdecken und somit schnell überhitzen. Weiterhin ist es von Bedeutung eine gute Umgebung für das Baby zu schaffen, in der es entsprechend entspannend schlafen kann. Hierzu gehört unter anderem, dass in den Raum (am besten im ganzen Haus) nicht geraucht werden sollte. Zudem muss darauf geachtet werden, dass das Schlafzimmer von dem Kleinkind möglichst ruhig gelegen ist. Entsprechende Ausrichtungen der Fenster zu Hauptverkehrsstraßen sind zu vermeiden. Weiterhin sollte das Zimmer zwei- bis dreimal am Tag gut gelüftet werden. Am besten ist es dabei, wenn der Raum nach dem Aufstehen von dem Baby gelüftet wird und circa zwei Stunden, bevor das Kind schlafen geht. Vom Dauerlüften wird dabei abgeraten, selbst im Sommer bei schönem Wetter.
Hier eine Matratze mit der man nichts fasch machen kann:

Träumeland T015102 – Babymatratze Polarstern 70 x 140 cm

 babymatratze
babymatratze
Please follow and like us: